EndoStim und MRT

Das EndoStim-System ist bedingt MRT sicher. Um die Patientensicherheit zu gewährleisten müssen folgende Bedingungen befolgt werden:

Patienten mit einem GEN 1 System (Serien-Nr. <999) sind zugelassen für ein 1,5 T/64 MHz MRT- System.

Hierbei ist zu beachten, dass bei diesen Patienten ausschließlich die Extremitäten und der Kopf Bereich gescannt werden darf. Es müssen lokale Sender- und Empfängerspulen verwendet werden.

Patienten mit einem GEN 2 System ( Serien-Nr. >1000) sind zugelassen für ein 1,5 T/64 MHz MRT- System mit den bereits oben erwähnten Bedingungen.

Zudem sind Patienten mit einem Gen 2 System zugelassen für ein 3 T/ 128Mhz MRT- System mit Sender-/ und Empfangs-Körperspule oder einer lokalen Sender-/ und Empfängerspule.

Bitte beachten Sie, dass das EndoStim System vor einer MRT-Untersuchung ausgeschaltet und anschließend wieder eingeschaltet werden muss.

Hier finden Sie eine Liste von Radiologischen Praxen, welche mit uns zusammenarbeiten und bestens aufgeklärt sind:

Sollten Sie jedoch unsicher sein, welches EndoStim System Sie haben, kontaktieren Sie uns bitte. Halten Sie hierfür Ihre Serien-Nr. bereit.

 

Für Ärzte:

Für vollständige Produkthandbücher, Besuch www.endostim.com/manuals