Dots

Ist es wirklich die Refluxkrankheit?

In Deutschland leidet etwa ein Mensch von sieben (15%) mindestens einmal pro Woche an Sodbrennen. Kommt Ihnen das bekannt vor? Das ist ein brennender Schmerz im oberen Bauchraum oder hinter dem Brustbein. Normaler Weise ist der Magen durch einen Ringmuskel (Sphinkter) verschlossen. Sodbrennen ist ein Zeichen, dass dieser Verschluss nicht mehr normal funktioniert. Wenn Sie seltener als einmal pro Woche Sodbrennen und keine weiteren Beschwerden haben, ist dies im Normalfall harmlos. Vermeiden Sie zu fettes oder süßes Essen und Getränke, tragen Sie keine zu enge Kleidung, reduzieren Sie Stress und rauchen Sie nicht – das hilft meistens schon.

Wenn Sie öfter als ein- bis zweimal pro Woche Sodbrennen haben, ist Ihre Lebensqualität sicher schon erheblich eingeschränkt. Sie könnten an der Refluxkrankheit (GERD) leiden. Chronisches Sodbrennen und Reflux führen häufig zu einer lebenslangen Einnahme von PPI. Aber 30% der Patienten, die PPI einnehmen, haben dennoch Symptome.